Heute, Mittwoch: 09:00 bis 20:00 Uhr call +49 (0)228 / 62093 - 0

Oggebbio - Casa Cadevecchio: Oggebbio - Westufer:

5-Zimmer-Haus über 3 Ebenen mit ca. 150 m² Wohnfläche und 3 Bädern. Ca. 700 m² großes Grundstück mit mediterranem Garten, 3 Terrassen und 3 Balkonen mit jeweils gigantischer Sicht auf den See. Ruhige und sonnige Panoramalage.
Verkaufspreis: € 500.000,- + 3% Vermittlungsprovision.







Das 5-Zimmer-Haus liegt ca. 3 km oberhalb vom See, dem öffentlichen Strand und dem Schiffsanlegeplatz. Viele Ausflugsziele können Sie somit auch mit der Personenfähre erreichen. Der Dorfplatz von Gonte mit einem Lebensmittelladen, Apotheke, Arzt, Restaurant und einer Pizzeria ist ca. 2 km entfernt. Ein herrliches Spazier- und Wandergebiet umzieht die Gegend und befindet sich in Ihrer unmittelbaren Nähe. Es handelt sich um eine absolut ruhige und sonnige Panoramalage. Insgesamt hat das Haus eine Wohnfläche von ca. 150 m² und ein Grundstück von ca. 700 m². Es erstreckt sich über 3 Ebenen und besteht aus einem Eingangsbereich, einem Wohnzimmer, einer Wohnküche, einem Studio, 3 Schlafzimmern und 3 Bädern. Hervorzuheben ist der einladende Außenbereich mit 3 Balkonen, 3 Terrassen und einem Sonnengarten. Im mediterranen Garten finden Sie z.B. Kamelien, Gardenien, Lavendel und Rosen vor. Sowohl vom Innen- als auch vom Außenbereich genießen Sie eine gigantische Seesicht. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es ca. 100 m vom Haus entfernt, da es sich um ein kleines autofreies Dorf handelt. Hausaufteilung:


3. Ebene mit ca. 80 m² Wohnfläche:

  • Eingangsbereich mit Seesicht
  • Wohnzimmer mit Kamin und Traumseesicht
  • Separate Wohnküche mit  Traumseesicht
  • Studio mit Traumseesicht
  • Schlafzimmer
  • Bad en suite mit Bidet, Sitzbadewanne mit Duschmöglichkeit und Fenster
  • Ca. 10 m² großer teilüberdachter Sonnenbalkon mit Traumseesicht


2. Ebene mit ca. 35 m² Wohnfläche:

  • Großes Schlafzimmer mit Traumseesicht
  • Bad mit Bidet, Badewanne mit Duschmöglichkeit, Fenster und Traumseesicht
  • 2 überdachte Sonnenbalkone von insgesamt ca. 10 m² sowie ca. 20 m² große Sonnenterrasse mit jeweils Traumseesicht und Zugang in den Sonnengarten (siehe 1. Ebene)

 

1. Ebene mit ca. 35 m² Wohnfläche:

  • Großes Schlafzimmer mit Traumseesicht
  • Bad mit Bidet, Badewanne mit Duschmöglichkeit, Fenster und Traumseesicht
  • Ca. 10 m² teilweise überdachte Sonnenterrasse und eine weitere ca. 35 m² große Sonnenterrasse mit schönem Steintisch (Freisitz) sowie ein ca. 50 m² großer Sonnengarten mit jeweils Traumseesicht
  • Ca. 700 m² großes Grundstück mit Traumseesicht

 

Verkaufspreis: € 500.000,- + 3 % Vermittlungsprosvision





Belegungskalender


Legende
  Belegt   Frei



Oktober 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19
November 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
Dezember 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
       

 

Oktober 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19
November 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
Dezember 2017
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
       

 



Lage: Oggebbio

Der Name des aus 15 verschiedenen Dörfern zusammen gesetzten Ortes Oggebbio (ca. 1.000 Einwohner) leitet sich vom griechischen "eu" (= gut) ghe (Erde) und "bios" (= Leben) ab und bedeutet soviel wie "Erde des guten Lebens“. Hier in dieser fruchtbaren Gegend wurde in früheren Zeiten vom Fuße des Sees bis in die Höhenlagen der Kastanienwälder hinauf Roggen, Hafer und Kartoffeln angebaut sowie Viehwirtschaft betrieben. Das Holz aus den Wäldern diente unter anderem als Brennstoff für die Dampflokomotiven der Eisenbahn in Verbania, und das Reisig wurde sogar bis nach Mailand transportiert, damit die dort ansässigen Bäcker ihre Öfen heizen konnten.
Im Gemeindegebiet von Oggebbio gibt es viele architektonische Kleinode zu entdecken wie z.B. die Pfarrkirche Parocchiale dei Santi Pietro e Paolo im Dörfchen Gonte mit dem höchsten Glockenturm (42 m) des Verbanogebietes , die romanische Kirche Sant’ Agata aus dem 12. Jahrhundert oder die Kapelle "della Natività di Maria di Cadessino" mit ihrem wunderbaren Freskenzyklus aus dem 15. Jahrhundert in Novaglio.
Das einzigartige Mikroklima in diesem Teil des Lago Maggiore begünstigt außerdem das Wachstum von vielen mediterranen und exotischen Pflanzen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hielt hier die nach dem Jesuitenpater Georg Joseph Kamel benannte „Kamelie“ ihren Einzug, die zur Familie der asiatischen Teestrauchgewächse (Theaceae) gehört. Die seltenen Formen der Winterkamelie sind die Königinnen der kälteren Jahreszeit und nirgendwo anders in Europa finden sie bessere klimatische Verhältnisse, um zu gedeihen.
Doch nicht nur für Natur- und Pflanzenliebhaber hat die Gegend um Oggebbio viel zu bieten, auch die abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten auf dem See sowie in die Berge und Täler verleihen dieser Gegend einen ganz besonderen Reiz. Die Nähe der bekannten Orte wie Locarno und Ascona mit ihren jährlich stattfindenden internationalen Film- und Jazzfestspielen erweitert die Möglichkeiten zu Entspannung, Sport und Kultur.