Heute, Samstag: 10:30 bis 18:00 Uhr call +49 (0)228 / 62093 - 0

Trarego-Viggiona - Villa Spa Anna: Lago Maggiore - Westufer - Trarego-Viggiona:

Ca. 120 m² großes 4-Zimmer-Haus mit modernem Badezimmer und Gäste-WC sowie 3 Schlafzimmern. Baujahr 2014. Sonnige Panoramalage. Geschmackvoll neu möbliert. Separater Heizungsraum mit Waschmaschine. Geschirrspülmaschine. Großzügiger Außenbereich bestehend aus 2 großen Terrassen, 2 Gärten und einem großen Balkon. Herrliche Wandermöglichkeiten und Mountainbiking direkt vom Haus aus. Grandiose Sicht auf die Berge, das gegenüberliegende Ufer und den See bis hin nach Stresa. Garage und 2 Autoabstellplätze.
Verkaufspreis: € 395.000,- + 3% Vermittlungsprovision.







Lockt Sie der Lago Maggiore? Dann sollten Sie dieses Feriendomizil genauer betrachten, denn hier finden Sie alles, was Sie für einen Traumurlaub benötigen. Das ca. 120 m² große, lichtdurchflutete neue 4-Zimmer-Haus (Baujahr 2014) befindet sich ca. 4 km oberhalb des Ortes Cannero und des Sees in einer sonnigen Panoramalage. Knapp 500 m entfernt befindet sich ein sehr gutes und preisgünstiges Restaurant mit Panoramaterrasse auf den See und die Berge sowie eine hervorragende Pizzeria.
Das Refugium „Villa Spa Anna“ überzeugt durch eine geschmackvolle neue Einrichtung. Ein modernes Badezimmer und Gäste-WC, eine Fußbodenheizung sowie eine Geschirrspül- und Waschmaschine bieten Ihnen den Komfort, den Sie auch von zu Hause aus gewohnt sind. Der grandiose Panoramablick von den Innen- und Außenbereichen aus garantiert Ihnen Erholung pur. Hervorzuheben sind die großzügigen Außenbereiche bestehend aus 2 großen Terrassen von ca. 30 und 75 m², 2 Gärten und einem großen Balkon von ca. 20 m². Nach den urlaubsbedingten Anstrengungen des Tages laden Sie diese herrlichen Außenbereiche ein, den Abend bei einem guten Glas Wein gemütlich ausklingen zu lassen. Wenn das nicht alles nach einem tollen Urlaub klingt, was dann? Sollten Sie das Bedürfnis nach Bewegung verspüren, ist dieses attraktive Haus außerdem ein idealer Ausgangspunkt, um auf den zahlreichen Spazier- und Wanderwegen die beeindruckende Umgebung zu erkunden. Die vielen Aussichtspunkte überraschen dabei immer wieder mit wechselnden Ausblicken auf die außergewöhnlich schöne Landschaft und den See. Die Gegend eignet sich hervorragend für Touren mit dem Mountainbike. Zum Haus gehören eine Garage und zwei Autoabstellplätze. Hausaufteilung:

 

► Obergeschoss mit ca. 70 m² Wohnfläche:

  • Eingangsbereich
  • Lichtdurchflutetes Wohn-/ Esszimmer mit Traumseesicht undAusgang auf den Balkon und die anschließende Terrasse
  • Gut ausgestattete Küchenzeile mit Geschirrspülmaschine, Tiefkühlschrank, Backofen und Traumseesicht
  • Freundliches, modernes Gäste-WC mit Fenster
  • Ca. 30 m² große Sonnenterrasse mit traumhafter Sicht auf den See und die Berge
  • Ca. 30 m² großer Garten mit seitlicher Sicht auf den See und die umliegenden Berge
  • Ca. 20 m² großer teilüberdachter Sonnenbalkon mit atemberaubender Sicht auf den See und die umliegenden Berge

 

►  Erdgeschoss mit ca. 50 m² Wohnfläche:

  • Schlafzimmer mit Seesicht und Ausgang auf die Terrasse
  • 2. Schlafzimmer mit Seesicht und Ausgang auf die Terrasse
  • 3. Schlafzimmer mit Traumseesicht und Ausgang auf die Terrasse
  • Freundliches, modernes Badezimmer mit Dusche, Bidet und Fenster
  • Heizungsraum mit Waschmaschine
  • Ca. 75 m² große teilüberdachte Sonnenterrasse mit gigantischer Sicht auf den See und die Berge
  • Ca. 45 m² großer Sonnengarten mit zauberhafter Sicht auf den See und die Berge

 

Verkaufspreis: € 395.000 + 3% Vermittlungsprovision





Lage: Trarego-Viggiona

Trarego-Viggiona (ca. 390 Einwohner) liegt ca. 4,7 km oberhalb von Cannero Riviera in einer ruhigen und sonnigen Lage mit einer wunderschönen Sicht auf den See und die umliegenden Berge. Ein weitverzweigtes Netz von Spazier- und Wanderwegen überzieht die Gegend. Die Gemeinde setzt sich aus den drei Dörfern Trarego, Viggiona und Cheglio zusammen und liegt in ca. 770 m Höhe am Fuße des Monte Carza (1.116 m). Die besonders günstigen klimatischen Bedingungen und die unbeschreiblich schöne Aussicht machten die Gegend schon in den 1960er Jahren zu einem touristischen Anziehungspunkt. Wer auf alten Maultierpfaden die teilweise noch unberührte Natur mit offenen Augen erkundet, entdeckt zwischen grünen Wiesen und dichten Laubwäldern noch so manchen gut erhaltenen Zeitzeugen aus vergangenen Tagen, wie z.B. Getreidemühlen, die ehemalige Gemeinschaftsmolkerei und das Wasserkraftwerk, mit dem Anfang des 20. Jahrhunderts der gesamte Energiebedarf für die umliegenden Dörfer hergestellt wurde.
Freunde der guten Küche finden hier noch die typische Osterie, in denen der heimische Vino Nostrano zusammen mit Forellen aus den klaren Bächen oder im Herbst Gerichte mit Wild, Kastanien oder Steinpilzen serviert werden. Für Kunst- und Kulturfreunde lohnt sich ein Abstecher in die Chiesa Vecchia in Viggiona, wo der ursprüngliche romanische Bau mit der neueren barocken Pfarrkirche architektonisch geschickt durch einen Kreuzweg verbunden wurde; den Entwurf dazu lieferten in den 1960er Jahren Studenten der Stuttgarter Kunstakademie.