Morgen, Dienstag: 09:00 bis 20:00 Uhr call +49 (0)228 / 62093 - 0

Oggebbio - Kleine Residenz: Oggebbio - Westufer:

3-Familien-Haus in seenaher und sehr sonniger Lage. Erstbezug. Hochwertige Bauausführung. Grandiose uneinnehmbare Seesicht. Garten. Parkplatz. Garage.
Verkaufspreis: Ab € 295.000,- + 3% Vermittlungsprovision







Es handelt sich um ein 3-Familienhaus in sehr sonniger Lage in hochwertiger Bauausführung, nach neuesten Erkenntnissen (Energieklasse A + akustisches Zertifikat). Das Haus ist bezugsbereit - die Aufteilung im 0bergeschoss bei B+C kann der Käufer noch selbst bestimmen. Eine Zusammenlegung von Wohnungen ist noch möglich. Jede Wohnung verfügt über einen eigenen Garten und Eingang. Ein öffentlicher Strand ist in ca. 50 m Entfernung. Bootsplätze und Bojen gibt es im 4 km entfernten Hafen. Die Gemeinde hat vorgesehen, ganz in der Nähe Bootstege zu erstellen. Hausaufteilung:

 

Wohnung A 3 - 3-Zimmer-Gartenwohnung + Bogengang + Vorraum:

  • 27 m² großer Portico
  • 150 m² großer Garten
  • 25 m² großer Parkplatz
  • 24 m² großer Garage

 

Verkaufspreis: € 345.000,- + 3 % Vermittlungsprovision

 


Wohnung B+C im 1. Stock + Dachgeschoss 3½-Zimmer-Wohnung mit 2 x 38 m² = 76 m² Wohnfläche, inklusive Dachschrägen:

  • 13 m² große Balkone
  • 250 m² großer Garten
  • 25 m² großer Parkplatz
  • 24 m² großer Garage

 

Verkaufspreis: € 295.000,- + 3 % Vermittlungsprovision





Lage: Oggebbio

Der Name des aus 15 verschiedenen Dörfern zusammen gesetzten Ortes Oggebbio (ca. 1.000 Einwohner) leitet sich vom griechischen "eu" (= gut) ghe (Erde) und "bios" (= Leben) ab und bedeutet soviel wie "Erde des guten Lebens“. Hier in dieser fruchtbaren Gegend wurde in früheren Zeiten vom Fuße des Sees bis in die Höhenlagen der Kastanienwälder hinauf Roggen, Hafer und Kartoffeln angebaut sowie Viehwirtschaft betrieben. Das Holz aus den Wäldern diente unter anderem als Brennstoff für die Dampflokomotiven der Eisenbahn in Verbania, und das Reisig wurde sogar bis nach Mailand transportiert, damit die dort ansässigen Bäcker ihre Öfen heizen konnten.
Im Gemeindegebiet von Oggebbio gibt es viele architektonische Kleinode zu entdecken wie z.B. die Pfarrkirche Parocchiale dei Santi Pietro e Paolo im Dörfchen Gonte mit dem höchsten Glockenturm (42 m) des Verbanogebietes , die romanische Kirche Sant’ Agata aus dem 12. Jahrhundert oder die Kapelle "della Natività di Maria di Cadessino" mit ihrem wunderbaren Freskenzyklus aus dem 15. Jahrhundert in Novaglio.
Das einzigartige Mikroklima in diesem Teil des Lago Maggiore begünstigt außerdem das Wachstum von vielen mediterranen und exotischen Pflanzen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hielt hier die nach dem Jesuitenpater Georg Joseph Kamel benannte „Kamelie“ ihren Einzug, die zur Familie der asiatischen Teestrauchgewächse (Theaceae) gehört. Die seltenen Formen der Winterkamelie sind die Königinnen der kälteren Jahreszeit und nirgendwo anders in Europa finden sie bessere klimatische Verhältnisse, um zu gedeihen.
Doch nicht nur für Natur- und Pflanzenliebhaber hat die Gegend um Oggebbio viel zu bieten, auch die abwechslungsreichen Ausflugsmöglichkeiten auf dem See sowie in die Berge und Täler verleihen dieser Gegend einen ganz besonderen Reiz. Die Nähe der bekannten Orte wie Locarno und Ascona mit ihren jährlich stattfindenden internationalen Film- und Jazzfestspielen erweitert die Möglichkeiten zu Entspannung, Sport und Kultur.